Schinkenmesser

Erstellt am 3. November 2014

Kategorie: Messer

Zuletzt bearbeitet 17. September 2015

Ausdrucken

rate 1 star rate 2 star rate 3 star rate 4 star rate 5 star
Bewertung: none, Average: 1.8 (4 votes)

Dieser Artikel wurde bereits 2876 Mal gelesen.

Schinkenmesser: Nicht nur für feines Fleisch

Zwar reduziert der Name das Schinkenmesser scheinbar auf das Schneiden und Filetieren besonders feiner Fleisch – Stücke, doch in der Praxis ist es sehr vielseitig einsetzbar. Die sehr lange, schmale Klinge ermöglicht es, mit diesem Schneidwerkzeug auch Fisch – und sehr dünne Fleischscheiben abzulösen und so findet es gerne Verwendung durch den Hobby – wie Profikoch. Eine ausgeprägte Schärfe und sehr robuste Material machen das Messer beinahe zu einem Alleskönner, der in jeder gut sortierten Küche nicht fehlen darf.

Kaufempfehlungen für “Haiku Messer” von MesserWiki.de

Geschichte und Herkunft

Form und Struktur des Schinkenmesser, das auch unter dem Namen Lachsmesser bekannt ist, sind schon sehr lange in Gebrauch. Die ausgeprägt lange Klinge, schmal geschmiedet und sehr scharf geschliffen, diente aller Wahrscheinlichkeit nach schon im Altertum dem Zubereiten feinster Fleisch – und Fischspezialitäten. Auch die uralten Traditionen des Räucherns machen seinen Gebrauch schon vor der Zeitenwende nachvollziehbar, denn immer, wenn es um die Herstellung feiner, hauchdünner Scheiben ging, leistet ein Messer dieser Art hervorragende Dienste. Gleichfalls ist es für das Filetieren von Fisch vorzüglich geeignet und findet sich deshalb auch zu allen Zeiten überall auf der Welt.

Aussehen und Haptik

SchinkenmesserCharakteristisch für das Schinkenmesser ist seine lange Klinge. Diese kann bis zu 30 Zentimeter lang sein, ist sehr schmal gearbeitet und deshalb auch biegsam, was einer umfangreichen Verwendung zu Gute kommt. Läuft es nach vorn sehr spitz zu, dann ist es für das Schneiden dünner Scheiben sehr gut geeignet und wenn demgegenüber eine leicht abgerundete Spitze vorliegt, bleiben beim Schneiden die Fasern beim empfindlichen Fisch unverletzt. Das Entfernen der Haut, etwa beim Lachs, gelingt auf diesem Wege sehr einfach.
Die Klinge selbst ist je nach Modell aus ganz unterschiedlichem Material geschmiedet und auch der Griff ist sowohl in Holz oder aus dem weniger Pflege bedürftigem Kunststoff erhältlich.

Einsatzgebiete und Verwendung

In erster Linie dient das Messer zum Schneiden feiner Fleischstücke. Schinken ist bekanntlich zumeist eine dünne, manchmal ein wenig dicker gereichte Scheibe Fleisch und für diesen Zuschnitt ist das Schinkenmesser besonders geeignet. Egal, ob geräuchert oder luftgetrocknet – Jedes Stück lässt sich mit diesem praktischen Küchenhelfer angenehm leicht und zuverlässig bearbeiten und selbst zarteste Scheiben wie zum Beispiel köstliches Roastbeef sind ohne Probleme möglich.
Fisch kann ebenfalls bequem filetiert werden. Als spezielle Form des Schinkenmessers ist das Lachsmesser zum Häuten der Wassertiere geeignet.
Wer will, kann diese Art Messer gern auch zum Schneiden von Gemüse verwenden, doch kann sich unter Umständen die sehr lange Klinge als ein wenig unhandlich herausstellen und es empfiehlt sich dann doch lieber die Verwendung eines anderen Küchenmessers.
Besonderheiten
Nur wenn das Messer wirklich gut geschliffen und verarbeitet ist, erfüllt es seinen Zweck. Das Schneiden hauchdünner Scheiben erfordert stets eine ausgeprägte Schärfe, weshalb das Schinkenmesser immer wieder geschliffen werden sollte. Praktischerweise ist die Klinge beidseitig geschliffen, so dass einer umfassenden Anwendung nichts im Wege steht.

Schinkenmesser schleifen & pflegen

Neben dem Säubern des Griffs, was für die Messerpflege ohnehin selbstverständlich ist, sollte auf ein umfangreiches Schleifen geachtet werden. Nur wenn das Schinkenmesser entsprechend behandelt wird, erfüllt es zuverlässig seinen Zweck und gerade die Spitze der schmal zulaufenden Klinge erfordert einen sorgsamen Umgang. Das gilt ebenfalls für das am vorderen Ende abgeflachte, dem Schinkenmesser verwandte Lachsmesser.
Je nach Material kann es in der Spülmaschine gesäubert werden, doch empfiehlt sich die manuelle Pflege, um die besondere Schärfe durch das Spülmaschinensalz nicht zu beeinträchtigen.

Detailtabelle

Name: Schinkenmesser
Auch bekannt als: Lachsmesser (mit flacher Spitze), Slicing Knife, Filetiermesser
Kategorie: Küchenmesser
Material: In allen denkbaren Varianten erhältlich, wobei sich Edelstahl als besonders robust und dem Zweck angemessen bewährt
Klingenlänge ca.: Mindestens 20 Zentimeter, die meisten Modelle weisen 24 Zentimeter und zum Teil weit mehr auf
Gewicht ca.: Je nach Länge der Klinge mehr als 100 Gramm
Einsatzgebiet: Schneiden und Filetieren von Fleisch und Fisch
Besonderheiten / Tipps: Eignet sich hervorragend zum Ablösen von Haut
Preiskategorie: €€€€€ – €€€€
Produkte: Anzeigen